4,6 Millionen Euro für den barrierefreien Ausbau und die Modernisierung des Hauptbahnhofs Wittlich

Berlin

4,6 Millionen Euro für den barrierefreien Ausbau und die Modernisierung des Hauptbahnhofs Wittlich

Neue Bahnsteige und Aufzüge ermöglichen barrierefreien Zugang zu den Zügen – Personenunterführung wird modernisiert – Neue B+R-Anlage

(Frankfurt am Main, 31. Mai 2011) Mit einem symbolischen Spatenstich gaben heute in Wittlich Bürgermeister Joachim Rodenkirch, Sven Kleine vom Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord und Susanne Kosinsky, Leiterin des Regionalbereichs Mitte der DB Station Service AG, das Startsignal für den behindertengerechten Ausbau und die Modernisierung der Verkehrsstation Wittlich. Der Hauptbahnhof Wittlich liegt auf der Strecke Trier?Koblenz. Fast 2.000 Reisende steigen hier täglich ein und aus. Insgesamt werden hier 4,6 Millionen Euro investiert.
In der zweijährigen Bauzeit werden die Bahnsteige modernisiert und mit Leiteinrichtungen für Blind und Sehbehinderte ausgestattet. Die Bahnsteige werden jeweils auf 76 Zentimeter erhöht und die Bahnsteige 1 und 3 auf einer Länge von 140 Metern mit 2,75 Metern Breite, Bahnsteig 2 auf eine Länge von 280 Metern Länge ausgebaut. Von der Unterführung zu den Bahnsteigen werden zusätzlich zu den Treppen, die neugebaut werden, auch Aufzüge installiert. Diese drei Aufzüge ermöglichen in Zukunft nicht nur mobilitätseingeschränkten Reisenden den Zugang zu den Bahnsteigen, auch Reisende mit Kinderwagen, Fahrrädern oder schwerem Gepäck profitieren von dieser Investition. Am Hausbahnsteig entsteht eine vier Meter lange Rampe, die in Verbindung mit dem Aufzug den barrierefreien Zugang ermöglicht.
Die Bahnsteige werden mit zwei neuen Wetterschutzhäusern auf den Bahnsteigen 1 und 3, einem neuen 40 Meter langen Dach auf Bahnsteig 2, neuen Fahrplanvitrinen, neuem Wegeleitsystem und neuen Sitzgelegenheiten ausgestattet. Die bestehende Personenunterführung wird modernisiert und erhält neue Decken-, Wand- und Bodenbeläge. Auch die Beleuchtungsanlage wird erneuert. Östlich des Empfangsgebäudes entsteht eine Bike+Ride-Anlage mit 20 Fahrradabstellplätzen. Im Bereich der Bushaltestelle wird die Warteüberdachung neu gebaut.
Die Gesamtinvestitionen belaufen sich einschließlich Planungskosten auf rund 4,6 Millionen Euro. Davon trägt die DB ca. 3,9 Millionen Euro, das Land Rheinland-Pfalz ca. 0,5 Millionen Euro, die Stadt Wittlich ca. 0,25 Millionen Euro. Aus Mitteln des Konjunkturprogramms des Bundes werden darüber hinaus in diesem Jahr neue dynamische Schriftanzeiger im Hauptbahnhof Wittlich installiert.

Herausgeber: DB Mobility Logistics AG
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
Verantwortlich für den Inhalt:
Leiter Kommunikation Oliver Schumacher

{loadposition user99}

XML Sitemap