airberlin optimiert Airbus und Boeing Orderbuch

Berlin

airberlin (Flugvergleich) optimiert Airbus und Boeing Orderbuch

Anpassung der Flugzeugauslieferungen an operative Erfordernisse

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin (Flugvergleich) (Flugvergleich) hat sich mit den beiden Flugzeugherstellern Airbus und Boeing vor dem Hintergrund des aktuellen Marktumfeldes und dem sich daraus ergebenen veränderten Bedarf an Neuflugzeugen über eine Optimierung der Orderbücher verständigt.

Die Vereinbarungen sehen vor, einen Teil der Neuauslieferungen von Flugzeugen der Jahre 2012 und 2013 in die Jahre 2015 und 2016 zu verschieben, um so das Kapazitätswachstum von airberlin (Flugvergleich) entsprechend des Ergebnisverbesserungsprogramms „Shape Size“ anzupassen. Betroffen von der Einigung sind Boeing Flugzeuge der 737-Familie sowie Airbus Flugzeuge der A320-Familie. In den Jahren 2012 und 2013 wird die Auslieferung von insgesamt 19 Maschinen verschoben, so dass in diesem Zeitraum 31 Flugzeuge an airberlin (Flugvergleich) ausgeliefert werden. Durch die Optimierung der Orderbücher wird insbesondere in den Jahren 2012 bis 2014 eine Entlastung für das Unternehmen gewährleistet und die Neuauslieferung von Flugzeugen bis 2016 ist gesichert.

Dazu Ulf Hüttmeyer, CFO airberlin (Flugvergleich): „Die für 2012 und 2013 getroffenen Vereinbarungen, 11 Flugzeuge der A320-Familie und 8 Flugzeuge der B737-Familie zu verschieben, unterstreichen unsere vertrauensvolle Zusammenarbeit mit beiden Herstellern und sind für airberlin (Flugvergleich) ein bedeutender Schritt zur Bedarfsoptimierung der Flotte im Hinblick auf die derzeitigen Rahmenbedingungen. Gleichzeitig wird der Investitionsbedarf auf Basis der aktuellen durchschnittlichen Listenpreise insbesondere in 2012 in Höhe von 508 Mio USD und in 2013 in Höhe von 1.128,4 Mio USD reduziert. Die Vereinbarungen für die zukünftige Flotte unterstützten darüber hinaus „Shape Size“ dank einer effizienteren Flottenstruktur sowie durch eine verbesserte Flottenproduktivität im Einklang mit dem optimierten Kapazitätswachstum.“

Pressekontakt:
Uwe Berlinghoff
Director Corporate Communications
Tel.: +49 30 3434 1500
Fax: +49 30 3434 1509
Mail:

{loadposition user99}

XML Sitemap