Deutsche Bahn heißt über 4.000 neue Auszubildende, Praktikanten und Studierende willkommen

Berlin

Deutsche Bahn heißt über 4.000 neue Auszubildende, Praktikanten und Studierende willkommen


Grube: „DB übernimmt gesellschaftspolitische Verantwortung für die junge Generation“ – Kapazitäten für Ausbildung werden erhöht – Praktikantenprogramm „Chance plus“ startet erneut

(Berlin, 1. September 2011) Über 4.000 Schulabgänger beginnen am 1. September ihre Ausbildung, ein Praktikum im Programm „Chance plus“ oder ihr Duales Studium bei der Deutschen Bahn. In Berlin, Hamburg, Köln, Leipzig, Mannheim, München und Nürnberg wurden heute die neuen Auszubildenden begrüßt.

„Mit nun insgesamt mehr als 10.000 Nachwuchskräften in Deutschland übernehmen wir gesellschaftspolitische Verantwortung für die junge Generation – sowohl während als auch nach der Ausbildung. Weit über 90 Prozent unserer Azubis werden im Konzern übernommen“, so Dr. Rüdiger Grube, Vorstands­vorsitzender der Deutschen Bahn, bei der Begrüßung der neuen Mitarbeiter in Köln. In Leipzig begrüßte DB-Personalvorstand Ulrich Weber den Nachwuchs im Konzern: „Wir freuen uns über die neuen Mitglieder in der Eisenbahnfamilie. Sie sollen bei der DB ihre Fähigkeiten und Talente einbringen und werden von der DB gefördert, aber auch gefordert – bei entsprechendem Interesse auch weit über die Ausbildung hinaus. Denn wir unterstützen unsere Mitarbeiter in allen Phasen ihres Berufslebens.“

In diesem Jahr starten 3.400 Auszubildende, 280 Dual Studierende und 400 Teilnehmer des Praktikantenprogramms „Chance plus“ bei der Deutschen Bahn. Die DB bildet an über 20 Standorten in mehr als 25 kaufmännisch-serviceorientierten, gewerblich-technischen, Verkehrs- und IT-Berufen aus und bietet Duale Studiengänge in 18 verschiedenen Fachrichtungen an. Seit 2006 stieg die Zahl der Auszubildenden um fast 40 Prozent. Um dem gerecht zu werden, wurden seit 2007 drei zusätzliche Ausbildungswerkstätten in Ludwigshafen, Hamburg und Duisburg eröffnet. Zudem erweitert das Unternehmen derzeit die Kapazitäten für die Ausbildung in München, Hannover und Hamburg und stellt bundesweit 21 zusätzliche Ausbilder ein.

Die Deutsche Bahn führt auch das erfolgreiche Praktikantenprogramm „Chance plus“ fort. Jugendliche, die noch nicht über die nötige Ausbildungsreife verfügen, erhalten hier ab 1. Oktober eine Perspektive für einen Berufseinstieg. „Chance plus“ ist ein bundesweites Projekt mit Einsätzen in der beruflichen Praxis, schulischer Ausbildung und fachlicher Berufsorientierung. Durch allgemeinbildende und fachspezifische Qualifizierung sowie Training der Methoden- und Sozialkompetenzen unterstützt die Deutsche Bahn die Jugendlichen. Die Praktikanten werden von Beginn an in den Arbeitsalltag eingebunden und lernen das jeweilige Tätigkeitsfeld aktiv kennen. In den vergangenen Jahren wurden rund 75 Prozent der Teilnehmer nach dem elfmonatigen Programm in eine anschließende Berufsausbildung oder einen direkten Berufseinstieg vermittelt.

Herausgeber: Deutsche Bahn AG
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
Verantwortlich für den Inhalt:
Leiter Kommunikation Oliver Schumacher

{loadposition user99}

XML Sitemap