Im Fackelschein durchs Muttental wandern

Düsseldorf

Im Fackelschein durchs Muttental wandern

Witten (nrw-tn). Der historische Kohlenbergbau hat im Muttental bei Witten Spuren hinterlassen: Dazu gehören alte Stollen und ein Bethaus für Bergleute. Ab dem 5. November 2011 können diese Orte auf einer Fackelwanderung besichtigt werden. Zu verschiedenen Terminen geht es vom Bethaus aus rund eine Stunde lang durch den Wald des Muttentals.

Anschließend gibt es am Holzfeuer Glühwein oder Früchtepunsch und das Ritual der traditionellen Knappenschlagung.

Bis März finden die Fackelwanderungen mehrmals im Monat statt. Die Teilnahme kostet für Erwachsene zehn Euro, ab 2012 zwölf Euro und für Kinder acht Euro. Im Preis enthalten sind neben dem Gästeführer und den Fackeln auch ein Heißgetränk, Plätzchen und die Zeremonie der Knappenschlagung. Gruppen können gesonderte Termine vereinbaren.

Anmeldungen werden beim Stadtmarketing Witten unter der Telefonnummer 02302/12233 entgegengenommen. Weitere Infos gibt es auch im Netz.

Internet:

Pressekontakt:
Stadtmarketing Witten GmbH
Ulrike Overhoff
Telefon: 02302/12233
Fax: 02302/12236
E-Mail:

{loadposition user99}

XML Sitemap