Landessitten im Urlaub – E-Zigarette statt herkömmlicher Zigarette!

Viele Menschen möchten auf ihre heißgeliebte Zigarette auch im Urlaub nicht verzichten. Allerdings sollte man rechtzeitig beachten, dass in vielen Ländern ein Rauchverbot gilt und man in öffentlichen Gebäuden nicht rauchen darf. Zudem gibt es in besonders strengen Ländern nicht einmal Raucherräume und in einigen Ländern ist es sogar verboten im Außenbereich zu rauchen.

Rauchverbot geschickt umgehen!

Da viele gerade während ihrer Urlaubszeit nicht auf die Zigarette verzichten möchten und in Ländern wie Argentinien oder Armenien ein komplettes Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden gilt, muss man noch lange nicht auf die Reise dorthin verzichten. Warum nicht einfach auf die e-Zigarette umsteigen? Diese bringen so einige Vorteile mit sich und man muss, außer in ganz bestimmten Ausnahmen, auch nicht in Ländern mit Rauchverbot auf diese verzichten. Doch warum ist eine E-Zigarette auch bei striktem Rauchverbot erlaubt?

Warum ist die E-Zigarette in vielen Ländern erlaubt?

Viele Urlauber steigen bereits vor der geplanten Reise auf die E-Zigarette um. Der Grund: Eine E-Zigarette erzeugt deutlich weniger Dampf als eine herkömmliche Zigarette und darf deshalb in vielen Räumen genutzt werden. Ein Passivrauch wie bei einer normalen Zigarette entsteht gar nicht erst und Raucher belästigen die Nichtraucher nicht mit ihrer Zigarette. Eine E-Zigarette verbrennt keinen Tabak, sondern eine Flüssigkeit auf Nikotinbasis. Dies ist natürlich lange nicht so schädlich wie Nikotin und deshalb sollten Raucher im Urlaub immer eine E-Zigarette mit sich führen, damit man auch dort nicht auf seinen täglichen Rauchkonsum verzichten muss.

Wer also seinen Urlaub plant, sollte sich vorher auf jeden Fall mit den dort herrschenden Landessitten vertraut machen. In vielen Ländern gibt es ein striktes Rauchverbot und um nicht auf seine Zigarette verzichten zu müssen, sollte man vorsorglich die E-Zigarette in den Koffer packen. Diese erzeugt weniger Dampf und dadurch dass man sein Umfeld nicht durch Passivrauch belästigt, wird die E-Zigarette anstatt einer herkömmlichen Zigarette zugelassen.

XML Sitemap