Neue Ausstellung: Neanderthal Museum nimmt sich viel Zeit

Düsseldorf

Neue Ausstellung: Neanderthal Museum nimmt sich viel Zeit

Mettmann (nrw-tn). Einem kostbaren Gut widmet sich das Neanderthal Museum in Mettmann mit der Sonderausstellung „Von Zeit zu Zeit – Ticken wir richtig?“. Vom 21. Mai bis 25. September 2011 werden auf spielerische Art und Weise unterschiedliche Arten der Zeit vorgestellt: Von der gemessenen zur erlebten Zeit, von der Zeit der Atome zur Zeit der Sterne, von den Rhythmen der Erde zu denen des menschlichen Körpers. Die interaktive Ausstellung geht sowohl philosophischen Fragen als auch hochkomplizierten Zusammenhängen wie etwa Albert Einsteins Relativitätstheorie nach. Auch die Theorie vom Urknall, die Entstehung der Zeitzonen der Erde oder die Zeitrechnung unterschiedlicher Kulturen sind Inhalte der Ausstellung.

Zur Ausstellung gibt es ein Rahmenprogramm mit Vorträgen, Themenführungen und drei Familiensonntagen. Am 5. Juni, 3. Juli und 7. August 2011 können Eltern an einer Führung durch die Sonderausstellung teilnehmen, während die Kinder auf Zeitreise in die Steinzeitwerkstatt gehen und ein Steinamulett herstellen. Erwachsene zahlen neun Euro für Führung und Eintritt zur Sonderausstellung, Kinder ab sechs Jahren zahlen 7,50 Euro für Betreuung, Bastel-Material und Eintritt zur Sonderausstellung. Weitere Infos gibt?s im Museum unter der Telefonnummer 02104/97970 sowie im Netz.

Internet:

Pressekontakt: Neanderthal Museum, Dr. Bärbel Auffermann, Telefon: 02104/9797-13, E-Mail:

{loadposition user99}

XML Sitemap