S-Bahn München verfügt über einen der modernsten Fahrzeugparks in Deutschland

Berlin

S-Bahn München verfügt über einen der modernsten Fahrzeugparks in Deutschland

  • Fahrzeuge vom Typ ET 423 wurden zwischen 2000 und 2006 in Dienst gestellt
  • Fahrzeuge befinden sich in einwandfreiem Zustand

(München, 29. September 2011) Die S-Bahn München weist einen Bericht in der heutigen Ausgabe der „Süddeutschen Zeitung“ zurück, der Fuhrpark sei überaltert und störanfällig. Alle 238 Fahrzeuge vom Typ ET 423 wurden in den Jahren 2000 bis 2006 als Neufahrzeuge in Betrieb genommen. Sie lösten die alten Fahrzeuge der Baureihe ET 420 ab. Die Bahn investierte dafür rund 770 Millionen Euro. Damit verfügt die Münchner S-Bahn über einen der modernsten Fuhrparks in Deutschland.

Geschäftsleiter Bernhard Weisser betont: „Die Fahrzeuge werden nach den gültigen technischen Vorgaben regelmäßig gewartet und befinden sich in einwandfreiem Zustand. Die Fahrzeugreserve ist grundsätzlich angemessen für das Münchner Betriebskonzept. Unsere baureihengleiche Flotte ist vorteilhaft sowohl für den Betrieb als auch die Instandhaltung.“

Eine angemessene Fahrzeugreserve ist notwendig, um die planmäßigen Fristarbeiten durchzuführen und Bedarfsausbesserungen aus dem laufenden Betrieb sowie die Schadensbeseitigung von Unfallfahrzeugen vorzunehmen. Reservefahrzeuge werden auch benötigt, um bei größeren Störungen Abweichungen vom regulären Fahrplan ausgleichen zu können.

Zusätzlich zu den routinemäßigen Instandhaltungsarbeiten stellt die S-Bahn München zurzeit noch Reservefahrzeuge in andere Werke außerhalb von München ab. Dort werden im Rahmen einer Gewährleistung durch den Hersteller die Fußböden saniert bzw. Umbauten aufgrund geänderter Normvorgaben vorgenommen. Außerdem werden die Münchner S-Bahnen mit Videoanlagen nachgerüstet.

„Trotz dieser besonderen Herausforderungen ist es uns gelungen, dem Wunsch unseres Bestellers nach Sonderverkehren für das Münchner Oktoberfest nachzukommen und zusätzliche S-Bahn-Verbindungen anzubieten“, sagte Weisser.

Herausgeber: DB Mobility Logistics AG
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
Verantwortlich für den Inhalt:
Leiter Kommunikation Oliver Schumacher

{loadposition user99}

XML Sitemap