Travestie und Industriekultur – Silvester in der Metropole Ruhr

Düsseldorf

Travestie und Industriekultur – Silvester in der Metropole Ruhr

Gelsenkirchen (nrw-tn). Mit Humor und Glamour können Besucher des Ruhrgebiets den Jahreswechsel erleben – und zugleich den letzten Tag des Jahres der Kulturhauptstadt RUHR.2010. Auf dem vor zehn Jahren stillgelegten Steinkohlebergwerk Zeche Ewald in Herten sorgen Künstler des internationalen Travestie-Ensembles „Femme Fatale“ dafür, dass der Abschied nicht schwer fällt. Nach der Show startet eine Silvesterparty in der alten Heizzentrale aus dem Jahr 1916.
Das Paket „Humor Glamour“ umfasst eine Übernachtung im Vier-Sterne-Hotel Courtyard by Marriott in Gelsenkirchen inklusive Spätaufsteherfrühstück und Nutzung des hauseigenen Fitness- und Wellnessbereichs, den Eintritt zur Travestie-Show sowie den Eintritt zur Silvesterparty mit einem Glas Sekt oder Prosecco, Mitternachts-Gulaschsuppe und Berliner Ballen. Es kostet
109 Euro pro Person im Doppelzimmer und kann von Gruppen und Einzelreisenden bei der Ruhr Tourismus GmbH gebucht werden, Telefon: 0208/ 89959125.
Internet:

Pressekontakt:
Ruhr Tourismus GmbH,
Stefanie Dehler, Telefon: 0208/89959151, E-Mail:

{loadposition user99}

XML Sitemap