Weltberühmte Fotos aus Krisengebieten in Düsseldorf zu sehen

Düsseldorf

Weltberühmte Fotos aus Krisengebieten in Düsseldorf zu sehen

Düsseldorf (nrw-tn). Können Bilder Kriege und Krisen beenden, können sie die Weltöffentlichkeit aufrütteln? Dieser Frage will die Ausstellung „Frontline“ anhand der Arbeiten von neun Fotografen der berühmten Fotoagentur Magnum nachgehen. Vom 24. September 2011 bis 8. Januar 2012 zeigt das NRW-Forum Düsseldorf rund 200 Fotos. Dazu gehören Bilder aus dem Zweiten Weltkrieg und aus dem Spanischen Bürgerkrieg, die von den Magnum-Gründern Robert Capa, George Rodger, Henri Cartier-Bresson und David Seymour aufgenommen wurden, aber auch Werke von fünf jungen Magnum Fotografen aus Libyen, Ägypten, Tunesien und dem Irak.

Internet:

Pressekontakt: NRW-Forum, Petra Wenzel, Telefon: 0211/9660036, E-Mail:

{loadposition user99}

XML Sitemap